Valium rezeptfrei kaufen online

valium rezeptfrei kaufen online

Etwa 15% der Einwohner von Deutschland leiden jährlich an Angststörungen, welche ihr Leben mit Angst und Unsicherheit füllen. Im Gegensatz zu leichten kurzfristigen Angstzuständen, die durch eine Stresssituation verursacht werden (z. B. ein öffentlicher Auftritt oder das erste Date), dauern die Angststörungen länger als 6 Monate und können schwerwiegende Formen annehmen, wenn sie nicht behandelt werden.

Heute gibt es wirksame Arzneimittel zur Behandlung von Angststörungen, unter welchen Valium am populärsten ist. In unserer Apotheke können Sie Valium ohne Rezept günstig kaufen. Bei der Bestellung von Waren mit einer Gesamtsumme von über 200 Euro ist die Lieferung versandkostenfrei. Wir legen Wert auf die Privatsphäre des Kunden, deshalb ist die Bestellung von Arzneimitteln immer vertraulich. Viele praktische Zahlungsmethoden, einschließlich der gängigen Zahlungsmethoden mit PayPal.

Valium (diazepam) 10 mg Tabletten

Valium wird zur Behandlung von Angststörungen, Alkoholentzugssymptomen oder Muskelkrämpfen angewendet.

Handelsname: Valium
Bestandteil: Diazepam
Verwendung: Anti Angst
Verfügbare Dosierung: 2 mg, 5 mg, 10 mg
Grundpreis: 2.09 € / 1 Stk
Zahlungsmethoden: Visa, Mastercard, PayPal

Was ist Valium?

Valium ist ein anxiolytisches Mittel (ein Tranquilizer) der Benzodiazepine-Reihe, welches in der medizinischen Praxis auf breiter Basis verwendet wird. Der Wirkstoff des Arzneimittels – Diazepam – hat eine sedative, hypnotische, angstlösende, krampflösende, muskelrelaxierende und amnestische Wirkung. 

Valium ist eine schnell wirkende Form von Benzodiazepine. Bei den meisten Patienten tritt die sedative Wirkung schon 5-10 Minuten nach der Einnahme des Arzneimittels auf.

Wofür wird Valium verwendet?

Valium (Diazepam) wird zur Behandlung von Angststörungen und Entzugssymptomen wie Halluzinationen, Zittern, Unruhe und Delir verwendet. Bei neurologischen Störungen wird es zur Behandlung von Krämpfen und zur Linderung von Muskelspasmen eingesetzt. In der kombinierten Therapie wird der Benzodiazepine-Tranquilizer als eine Ergänzung zur antiepileptischen Therapie verwendet.

Valium wird häufig zur Behandlung von der generalisierten Angststörung und Panikstörung verordnet. Valium ist auch für die Behandlung von Angstzuständen zugelassen, die mit bestimmten Erkrankungen verbunden sind, einschließlich der bipolaren Störung, der Entzugssymptome beim Alkoholmissbrauch und der anderen Zustände.

Generalisierte Angststörung ist eine Erkrankung, die zur Gruppe der Angststörungen gehört. Ihr Hauptsymptom ist eine unkontrollierte Unruhe, welche den Geist überflutet und es dem Menschen nicht erlaubt, sich zu entspannen. Eine Person mit der generalisierten Angststörung verspürt die meiste Zeit eine Unruhe und kann nichts dagegen tun. 

Die Hauptsymptome einer generalisierten Angststörung sind:

  • Herzrasen;
  • Tremor oder Zittern;
  • vermehrte Schweißabsonderung;
  • Mundtrockenheit, die nicht mit der Dehydration oder mit der Einnahme von Arzneimitteln verbunden ist;
  • Schwindel, Instabilitätsgefühl oder Ohnmacht;

Panikstörung ist eine Art von Angststörung. Die Erkrankung verursacht die Panikattacken, die ein plötzliches Entsetzen hervorrufen, wenn keine wirkliche Gefahr besteht. Man kann das Gefühl haben, dass man die Kontrolle verliert. Es können auch folgende körperliche Symptome auftreten:

  • Herzrasen;
  • Schmerzen in der Brust oder im Bauch;
  • erschwerte Atmung;
  • Schwäche oder Schwindel;
  • Schwitzen;
  • Kribbeln oder Taubheitsgefühl der Hände.

Die Panikattacken können jederzeit, überall und ohne Vorwarnung auftreten. 

Die Popularität von Valium bei der Behandlung von Angstzuständen und Panikstörungen wird nicht nur durch seine klinische Wirksamkeit, sondern auch durch einen geringen Schweregrad der Nebenwirkungen erklärt.

Häufig werden zur Behandlung von Angststörungen auch andere Anxiolytika verordnet: Clonazepam, Alprazolam, Lorazepam, Bromazepam.

Wirkung von Valium

Die Wirkung von Valium bei der Behandlung von Angststörungen beruht auf der Fähigkeit von Gamma-Aminobuttersäure, sich an die Benzodiazepinrezeptoren zu binden. Wegen einer stärkeren hemmenden Wirkung der Gamma-Amino-Buttersäure auf die Benzodiazepinrezeptoren nimmt die Erregbarkeit von Neuronen in einigen Teilen des Gehirns ab. Infolgedessen entsteht eine beruhigende, hypnotische, krampflösende, zentrale muskelrelaxierende, antipanische und amnestische Wirkung auf den Körper.

Die anxiolytische Aktivität äußert sich in der Fähigkeit, die innere Unruhe, die Angst, die Besorgnis und die nervale Anspannung zu kupieren.

Bei der Behandlung von Schlafstörungen (Schlaflosigkeit) ist die Anwendung von Diazepam als das Schlafmittel in denn Fällen sinnvoll, wenn es wünschenswert ist, gleichzeitig eine tagelange anxiolytische Wirkung zu erzielen.

Valium hat eine ausgeprägte krampflösende Wirkung und wird bei Epilepsie zur Behandlung von Krampfanfällen, psychischen Äquivalenten sowie zur Kupierung des epileptischen Status verwendet.

Bei einem akuten Alkoholentzug lindert das Arzneimittel folgende Symptome: die Erregung, die nervale Anspannung, die Angstzustände, die Unruhe, die Besorgnis und das Zittern, es senkt auch die Wahrscheinlichkeit der Entwicklung oder die Anzeichen eines akuten Delirs einschließlich der Halluzinationen.

Wie wird Valium eingenommen?

Diazepam ist in Form von Tabletten mit einer Dosierung von 2 mg, 5 mg, 10 mg erhältlich. Die Dosierung von Valium wird je nach dem Schweregrad von Symptomen der Angststörung, dem Alter und dem Zustand des Patienten sorgfältig und individuell ausgewählt. Die Tagesdosis kann bei Bedarf oder entsprechend der Verträglichkeit erhöht werden.

Bei Angststörungen und zur Linderung von Symptomen der Angstzustände: 

Je nach dem Schweregrad der Symptome – 2 mg bis 10 mg, 2 bis 4-mal pro Tag.

Beim Alkoholentzugssyndrom: 

10 mg, 3 oder 4-mal innerhalb von ersten 24 Stunden, bei Bedarf Reduktion der Dosis bis auf 5 mg, 3 oder 4-mal pro Tag.

Bei Skelettmuskelkrämpfen:

2 mg bis 10 mg, 3 oder 4-mal pro Tag.

Bei Krampfstörungen:

2 mg bis 10 mg, 2 bis 4-mal pro Tag.

Der behandelnde Arzt soll jeden Monat die Zweckmäßigkeit der weiteren Einnahme von diesem Medikamente gegen Angst überprüfen. Um die Entzugssymptome zu vermeiden, sollten die Patienten die Dosierung schrittweise reduzieren.

Nebenwirkungen

Wenn Sie Valium rezeptfrei kaufen, lesen Sie die Anwendungsvorschrift sorgfältig durch und beachten Sie die Informationen über mögliche Nebenwirkungen. Lassen Sie sich immer von Ihrem Arzt beraten, wenn während der Einnahme von Valium eine der folgenden Nebenwirkungen auftritt:

  • Schläfrigkeit,
  • Müdigkeitsgefühl,
  • Schwindel,
  • Verwirrtheit,
  • Gang- und Bewegungsstörungen,
  • Kopfschmerzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.